Vereinslied

Wie die meisten Sportvereine hat auch die SGL ein eigenes Vereinslied. Leider wird der Brauch des gemeinsamen Gesangs nach den Spielen heutzutage nicht mehr so gepflegt, daher ist das Lied bei vielen jungen Mitgliedern schon in Vergessenheit geraten. Folgend ist der Text unseres Vereinslieds:

Grün auf Weiß

Grün auf Weiß wie lieb ich dich, ja lieb ich dich,
Grün auf Weiß verlass ich nicht, verlass ich nicht,
Grün auf Weiß ist unser Himmel nur, ja Himmel nur,
Grün auf Weiß ist unsre Fußballgarnitur,
Grün auf Weiß ist unser Himmel nur, ja Himmel nur,
Grün auf Weiß ist unsre Fußballgarnitur.

Mohammed war ein Prophet, ja ein Prophet,
der von Farben ja was versteht, ja was versteht,
und aus seiner schönen Farbenpracht, ja Farbenpracht,
hat er sich das Grün auf Weiße ausgedacht,
und aus seiner schönen Farbenpracht, ja Farbenpracht,
hat er sich das Grün auf Weiße ausgedacht.

Hätten wir ein Königreich, ja Königreich,
machten wir’s dem König gleich, ja König gleich,
unsre Mädchen alle jung und schön, ja jung und schön,
müssten alle Grün auf Weiß gekleidet gehn,
unsre Mädchen alle jung und schön, ja jung und schön,
müssten alle Grün auf Weiß gekleidet gehn.

Und des Spielers letztes Wort ja letztes Wort,
halt zusammen und geht nicht fort, ja geht nicht fort,
mag der Platz auch unter Wasser stehn, ja Wasser stehn,
unsre SGL darf niemals untergehn,
mag der Platz auch unter Wasser stehn, ja Wasser stehn,
unsre SGL darf niemals untergehn.

Wenn ich einst gestorben bin, gestorben bin,
trägt man mich zum Grabe hin, zum Grabe hin,
deckt mich man mich mit kühler Erde zu, ja Erde zu,
Grün auf Weiße Jungens tragen mich zur Ruh,
deckt mich man mich mit kühler Erde zu, ja Erde zu,
Grün auf Weiße Jungens tragen mich zur Ruh.

Springe zur Werkzeugleiste